MATHCamp

Projektleiter: Professor Dr. Peter Baptist

Projektstart: 2008 Geldgeber: Arbeitgeberverband Gesamtmetall, MINT-EC


Projektbeschreibung: Mathematik ist das Grundlagenfach in einem Ingenieurstudium. Allerdings gibt es beunruhigende Meldungen. Hochschuldozenten klagen über mangelnde Mathematikkenntnisse bei Studienanfängern. Nicht wenige Studierende brechen aufgrund von Schwierigkeiten in der Mathematik ein Ingenieurstudium ab.
Das Angebot des MATHCamps will den Zugang zur Mathematik erleichtern und gleichzeitig das Verständnis fördern. Dies bedeutet zunächst eine besondere Art der Vermittlung von Mathematik. Es geht nicht um ein Vormachen des Dozenten und ein anschließendes Nachmachen der Studierenden. Mathematisches Verständnis und die Fähigkeit, Probleme aus dem Alltag in den passenden mathematischen Zusammenhang zu bringen, lassen sich nicht durch alleiniges passives Konsumieren eines Lehrgangs erreichen.
Im Projekt MATHCamp wird großer Wert auf ein problemorientiertes Herangehen an die jeweiligen Themen gelegt. Der Lehrstoff wird in sinnvolle außer- und innermathematische Kontexte eingebunden. Wichtige Begriffe werden an konkreten Beispielen entwickelt, erläutert und untersucht. Erst im Nachhinein wird die eingebundene Theorie betrachtet, also das Gerüst von Definitionen und Lehrsätzen samt zugehöriger Beweise.
Beim Erarbeiten fachlicher Inhalte sollen gleichzeitig Methoden des Lernens und Problemlösens thematisiert werden. Durch möglichst eigenständiges Beschäftigen mit der Mathematik erlangen die Kursteilnehmer die notwendige nachhaltige Vertrautheit mit den Inhalten, so dass die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einstieg an der Hochschule geschaffen werden.
Das MATHCamp wird für Schulen des MINT-EC-Netzwerks angeboten. Zielgruppe sind Abiturientinnen und Abiturienten, die ein Ingenieurstudium ergreifen wollen. Die Teilnehmer müssen keine besonderen mathematischen Kenntnisse mitbringen. Es handelt sich hier nicht um ein Veranstaltungsangebot für besonders Begabte.

 

Universität Bayreuth -